Ausgleichsbalancen


Die Ausgleichsbalancen stammen aus dem "Touch for Health" von John F. Tie einem englischen Arzt, der entdeckte, dass viele unserer kognitiven und motorischen Probleme durch das Ausgleichen unserer Muskeln beeinflussbar sind.

Hierbei werden die einzelnen Muskeln angeregt sich zusammen zu ziehen oder zu strecken.

 

Durch die Muskelbalance kann man die Zusammenarbeit verschiedener Organe (z.Bsp. Augen) verbessern, die Konzentration fördern und emotionalen Stress reduzieren.

 

Dauer: 1 - 1.5h

Muskelbalance des M. Quadrizeps femoris (vierköpfiger Schenkelstrecker)